Timex

Die Timex Group B.V. wurde bereits 1854 unter dem Namen Waterbury Clock im amerikanischen Waterbury gegründet. Die hergestellten Armbanduhren wurden während des Ersten Weltkrieges schnell populär. 1933 fertigte die Firma in Lizenz von Walt Disney die erste Micky-Maus-Uhr.
1950 wurde die erste Armbanduhr unter den Manen „Timex“ produziert. In den folgenden 30 Jahren wurde der Verkauf der Uhr mittels spektakulärer Werbespots und populärer Werbeträger auf über eine Milliarde Uhren gesteigert. Die Firma wurde in Timex Corporation, später Timex Group, umbenannt.
Neben Techniken für Spezialanwendung wie elektronische Kompasse oder Sportgeräten zur Herzfrequenzmessung verfügt Timex über eigene Technologien bei der Uhrenherstellung, wie etwa einem ewigen Kalender.
Besonderheiten, die einzig bei Timex-Uhren zu finden sind, sind die „Indiglo“ genannte Hintergrundbeleuchtung und die „Easy-Set“ genannte Einstelltechnik, bei der die Alarmzeit des Chronographen vermittels einer drehbaren Lünette erfolgt.