Bifora

Günstige Bifora UhrenDie Spezialfabrik für Armbanduhren Bifora (BI-dlingmaier FOR-m A-nker) wurde um das Jahr 1900 von Josef Bidlingmaier in Schwäbisch Gmünd gegründet. Zu Beginn fertigte er Gehäuse für Armbanduhren, die er hauptsächlich in die Schweiz exportierte. Als die Nachfrage für Armbanduhren auch in Deutschland stieg, begann er eigene Armband- und Taschenuhren mit zugekauften Schweizer Uhrwerken zu bauen, bis schließlich 1928 das erste selbst entwickelte Uhrwerk in Schwäbisch Gmünd hergestellt wurde. Bekannt wurde Bifora Anfang der 1950er Jahre durch die erste deutsche Automatikuhr und den Armband-Chronometer Unima in den 1960er Jahren, der zu den besten Armbanduhren Deutschlands zählt. In den 70er Jahren entwickelte Bifora mehrere eigene Quarz-Uhrwerke. Unter anderem 1977 die flat-Line, die damals mit die flachste Quarzuhr weltweit war. 1978, nach einem Konkurs, gingen die Markenrechte an einen indischen Kaufmann und erst 2006 hat sich die Geschäftsführung in Schwäbisch Gmünd auf die alte Traditionen besonnen und vertreibt nun wieder Armbanduhren mit dem Prädikat Made in Germany.

Einige preiswerte Bifora Uhren